Brandschutztechnik

Brandschutztechnik

Ursachen und Brandgefahren sind so vielfältig

  • 11% aller Brände entstehen durch Kinderhand
  • Zunehmende Rauch- und Gebäudeausstattung mit technischen Geräten
  • ”Stand-By”-Funktion bei technischen Geräten
  • Defekte Elektrogeräte
  • Rauchen im Bett
  • Vergessene, noch brennende Kerzen
  • Unsachgemäße Lagerung von Brennstoffen
  • Brandstiftung etc.

Die Gefahrensituation eines Brandes wird meist unterschätzt

1/3 aller Brände, in denen Menschen sterben, entstehen nachts zwischen 23:00 Uhr und 7:00 Uhr - wenn Sie schlafen. 75% aller Brandopfer sterben nicht durch die Flammen, sondern durch den Rauch. Da der Geruchssinn des Menschen während des Schlafes “ausgeschaltet” ist, kann der Rauch, der einen erhöhten CO-Gehalt (Kohlenmonoxid) enthält, nicht wahrgenommen werden. Kohlenmonoxid behindert die Sauerstoffaufnahme im Blut. Es kommt zur Bewusstlosigkeit und führt zum Erstickungstod des Opfers.

 

Verursachte Schäden durch Brände in Deutschland pro Jahr

  • Ca. 240.000 registrierte Brände pro Jahr 
  • Ca. 3,5 Mrd. EUR Sachschaden in den Privathaushalten 
  • Pro Jahr ca. 800 Tote bei Bränden in Wohnungen und Eigenheimen 
  • Ca. 40.000 Leicht- und 5.500 Schwerverletzte

Gasmelder retten Leben

Wenn Gase wie z.B. Methan (CH4) = Erdgas, Propan (C3H10) = Flaschengas austreten und sich mit Sauerstoff vermischen entsteht ein leicht entzündliches Gasgemisch. Schon der kleinste Funken kann zur Explosion und somit zur tödlichen Katastrophe führen. Der FlammEx Gasmelder alarmiert Sie weit bevor der Explosionsgrad erreicht ist. 

Einsatzgebiete:

  • Hausanschlussräume
  • Heizungsräume
  • Bei Gasherden
  • Wohnwagen/-mobile
  • Motor-/Segelboote

 

Drahttechnik

Brandmeldesystem

Brandmeldeanlagen werden vor Ort individuell geplant und aufgebaut. Alle Komponenten sind optimal aufeinander abgestimmt und fügen sich nahtlos zu einer äußerst variablen und zuverlässigen Brandmeldeanlage mit hoher Detektionssicherheit zusammen.

Durch den modularen Aufbau und die Netzwerkfähigkeit der Brandmelderzentralen werden alle Anwendungen von kleinen Anlagen (z.B. Ladengeschäfte und Gaststätten) über mittlere Anlagen (z.B. Hotels und Pensionen) bis hin zu großen Anlagen (z.B. Gewerbebetriebe, Industrieanlagen und öffentliche Einrichtungen) abgedeckt.

Funktechnik

Gefahrenmeldezentrale 5007X-BMA

  • Code-Bedienteil mit LCD-Display
  • Karten-/Transponderleser
  • 50 Funk-Meldelinien mit Einzelidentifikation
  • Frequenz: 868 MHz
  • 10 drahtgebundene Meldelinien
  • Alarmspeicher 255 Ereignisse mit Datum u. Uhrzeit
  • Netzbetrieb 230 V AC, 50 Hz
  • Notstromversorgung 12 V / 7,0 Ah
  • Gebäuse mit Sabotageschutz
  • Gehäuse: Kunststoff, weiß
  • Abmessungen: ca. 365 x 300 x 110 mm (B x H x T)
  • Bedienung über abgesetztes Bedienteil möglich
  • Datenblatt

Kommunikationsmodule: optionale Ausstattung

  • für Fernzugriff und Benachrichtigung im Alarm-/Brandfall
  • LAN (Ethernet) & PSTN (Festnetz-Kommunikationsmodul)
  • GSM/GPRS Kommunikationsmodul
  • Festnetzkommunikationsmodul für die Übermittlung von Sprachnachrichten

Zulassungen und Normen

EMV:
EN 50130-4, EN 55022
Elektrische Sicherheit:
EN 60950-1
Sicherheits-Europanorm:
EN 50131-1, EN 50131-6, EN 50131-5-3, Klasse 2

Funk-Druckknopfmelder

  • Zur manuellen Alarmauslösung
  • Überwachung der Batteriespannung
  • Überwachung der Funkstrecke
  • Frequenz: 868 MHz
  • Robustes Gehäuse in der Farbe blau
  • Aufdruck "Hausalarm"

Funk-Feuermelder 5007XS

  • Erkennt Rauch (optisch) und Hitze (60°C)
  • integrierte Sirene (80 dB)
  • Erfassungsbereich ca. 50 qm
  • Frequenz: 868 MHz
  • Spannungsversorgung mit Lithiumbatterie
  • Abmessungen: D=126 x H=65 mm
  • Zulassung als Systemmelder nach EN 54-7

Funk-Sirene mit Blitzlicht 5007XA

  • Komplett drahtlos
  • Sirenenlautstärke 112 dB/1 m
  • Bi-direktionale Funkverbindung zur Zentrale
  • Frequenz: 868 MHz
  • Sabotageschutz vor Abriss/Öffnung
  • Spannungsversorgung über Lithiumbatterie
  • Gebäuse aus ABS
  • Schutzart IP 34 D
  • Abmessungen: 158 x 230 x 75 mm

LCD-Bedienteil 5007XF-2

  • LCD-Display
  • Karten-/Transponderleser
  • Statusanzeige und Bedienung des Systems
  • Frequenz: 868 MHz
  • Stromversorgung über Lithiumbatterie
  • Abmessungen: 120 x 130 x 30 mm
10-Jahres Melder

FireAngel ST-630 DET

Thermo-optischer Rauchmelder mit Funkschnittstelle, fest integrierter Long-Life Batterie, Alarm-Stopp-Taste und auslesbaren Ereignisspeicher

ThermoptekTM Technologie

  • kombiniertes thermo-optisches Detektionsverfahren
  • Funkschnittstelle zur Aufnahme des Funkmoduls W2
  • fest integrierte, nicht entnehmbare Long-Life-Batterie
  • großer Testknopf mit Alarm-Stopp-Taste
  • 2 zusätzliche Thermosensoren
  • integrierter, auslesbarer Ereignisspeicher
  • auslesbares Diagnosemodul
  • Mikroprozessor gesteuert, 2-facher Systemspeicher
  • individuelle Seriennummer in jedem Rauchmelder
  • RTC / Real – Time Clock
  • Selbstüberwachung mit Störungsanzeige
  • separate gelbe Störungs-LED
  • optional: Diebstahlsicherung
  • Einsatzbereich gemäß DIN 14676
  • zugelassen nach DIN EN 14604
  • VdS-anerkannt G 212123
  • Q-Label zertifiziert gemäß VdS 3131 / vfdb 14-01
  • CE gemäß Bauproduktenrichtlinie 0832-CPD-1926
  • 10 Jahre Herstellergarantie auf das Produkt und Batterie

FireAngel W2 Funkmodul

zur Integration in den Rauchmelder FireAngel ST-630 DET, fest integrierte Long-Life-Batterie auf dem Funkmodul W2

  • zur Integration in den Rauchmelder FireAngel ST-630 DET
  • fest integrierte Long-Life-Batterie auf dem Funkmodul W2
  • 10 Jahre betriebsbereit ohne Batteriewechsel
  • interner Systemcheck alle 3 Sekunden
  • Frequenzband 868 MHz
  • echte Repeaterfunktion
  • Alarmweiterleitung innerhalb von 4 Sekunden bei voll ausgebauten System
  • sichere Funküberwachung mit Störungsanzeige
  • SMART SILENCE TM : clevere Stummschaltung im Funk-Netzwerk
  • einzigartige Codierung / unicode – Anzahl der Gruppen unbegrenzt
  • pro Gruppe 50 Funk-Rauchmelder vernetzbar
  • VdS 3515 Richtlinie beantragt
  • zugelassen nach EN 14604
  • Einsatzbereich gemäß DIN 14676
  • 5 Jahre Garantie

Informationsflyer

Mobiler Brandschutz

SYSTEM 5007X-MBMA

Mobiles Brandmeldesystem gemäß EN 50131, EN 54-7

Zum Schutz von

  • Personen, Anlagen, Gebäuden bei
  • Abschaltung,
  • Ausfällen,
  • Erneuerung Ihrer Brandmelde- und Sprinkleranlage wegen
  • Sanierungsarbeiten,
  • Auf-, Neu- oder Umbauarbeiten,
  • Heißarbeiten durch Handwerker,
  • Wartungsarbeiten an Brandmelde- und Sprikleranlage,
  • angemieteten Gebäuden,
  • provisorischen Lagerhallen,
  • Überbrückung von Brandschutzmängel.

Funktion der 5007X-MBMA

Funk-Rauchmelder MBMA-S werden an der Decke mit Magnethalterungen befestigt. Wird ein Brand erkannt, alarmiert der Rauchmelder akustisch und optisch die Personen vor Ort und sendet gleichzeitig ein Funksignal an die Zentraleneinheit 5007X-MBMA. Die Zentrale steuert weitere Alarmierungsmittel wie das GSM-Wählgerät und Sirenen an, um weitere Personen im Umfeld (Evakuierung) zu warnen, sowie Hilfeleistende Stellen von außerhalb (Feuerwehr) herbei zu holen.

Weitere Informationen

Hier können Sie die Preislisten anfordern

Bitte um Zusendung Ihrer

Bitte addieren Sie 1 und 6.
Close Window